© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg

Harun Farocki

Worte und Spiele, 1998

Video, Farbe, Ton, 68 min Regie: Harun Farocki Kamera: Ingo Kratisch, Rosa Mercedes (Harun Farocki), Ludger Blanke Produktion: Harun Farocki Filmproduktion
Der wichtigste Rohstoff des neuen Industriezweigs Talk- und Gameshows ist der Alltagsmensch. Der ist billig und will sich in Erscheinung bringen, aber hat er einen Schauwert? Die Alltagsmenschen folgen einem Aufruf, der über Bildschirmtext ergeht, nach einer Vorauswahl wer-den sie von Producern und Betreuern in Empfang genommen. Die Betreuer im Studentenalter erklären die Spielregeln und üben den Auf- und Abtritt, erfragen und repetieren Lebensgeschichten. Wenn das Kino Träume produziert, dann produziert dieses Fernsehen Träumereien. (Harun Farocki)
GF0003428.00.0-2003
select share