© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg

Harun Farocki

Die führende Rolle, 1994

Video, Farbe, Ton, 35 min Regie: Harun Farocki Produktion: Harun Farocki Filmproduktion, Tele Potsdam, Berlin, 3sat
In Die führende Rolle gelingt es, das nostalgisch-sentimentale, von paranoiden Zügen durchschossene Selbst-Bild der ostdeutschen Geronto-kratie mit dem ”Tatsachen”-Bild in den Fernsehnachrichten des Jahres 1989 in einen Zusammenhang zu bringen. Die Diskrepanz zwischen der Eigen-Imago (versinnbildlicht in der Parade von 1987, als der Staat in Agonie lag) und dem realen Machtverlust, – das ist es, was Farocki hier interessiert. Um zur Selbststilisierung der Macht vorzudringen, ”liefert” sich Farocki in seinen dokumentarischen Filmen häufig fremden Bildern und vorinszenierten Situationen ”aus”. [...] Farocki geht es um die Weltbilder hinter den Bildern, eine politische Kategorie. (Eike Wenzel)
GF0003421.00.0-2003
select share