© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg

Martha Rosler

Chile on the Road to NAFTA, Accompanied by the National Police Band, 1997

Video, Farbe, Ton, 12 min Kamera: Martha Rosler Postproduktion: Dieter Froese, Dekart Video
25 Jahre nach der Machtergreifung der Faschisten (1973) wird Chile als ökonomisches Wunder auf dem Weg in die Nordamerikanische Freihandelszone bejubelt. Angesichts der jüngsten Geschichte der politischen Unterdrückung kommt jedoch Skepsis auf: Was bewegt die USA zur Aufnahme dieser Nation, welche sich am Zipfel Südamerikas befindet? In diesem “Musikvideo” spielt die Polizeiband ein Medley aus europäischen und amerikanischen Melodien: dem Donauwalzer, Operettenmusik und der Filmmusik zu Star Wars. Ein blinder Sänger trägt vor einer versperrten Einkaufspassage ein melancholisches Lied über den Verlust der Liebe vor, weit entfernt von einem Touristenpublikum, während neben ihm eine Gruppe Einheimischer Panflöte für die Bewohner des Viertels spielt. Immer wieder werden Aufnahmen einsamer Stille entlang des Highways nach Chile eingeblendet: das Emblem ökonomischer und politischer Hegemonie, eine gigantische Faust ragt aus dem Boden hervor, die nach der allgegenwärtigen Coca-Cola-Dose greift. Szenen von Namensuchenden am Denkmal der Opfer des Militär-Coups vom 11. September 1973, und ein Kind, verstohlen die glitzernde Coca-Cola-Werbung auf dem Flughafen in Santiago streichelnd, beenden das Video. (Sabine Breitwieser/Martha Rosler)
GF0002010.00.0-1999
select share
legalporn4k.com