© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg

Martha Rosler

A budding gourmet, 1974

Video, schwarz-weiß, Ton, 15 min Darstellerin: Martha Rosler
Das Video beruht auf dem gleichnamigen Postkartenroman (1974). Eine Frau (Rosler) spricht über ihren Wunsch, Gourmet zu werden. Durch “die feineren Dinge des Lebens”, durch die Produktion und den Konsum von exotischer Küche verspricht sie sich und ihre Familie sozial zu verbessern. Zum Monolog der Frau sind Zeitschriftenabbildungen von kunstvoll angerichteten Menüs, von Chefköchen, Küchenutensilien, von Konsum und Überfluss, aber auch von hungernden Menschen und von Not eingeblendet. Dazu ist “geschmackvolle” Musik, der dritte Satz von Schuberts Der Tod und das Mädchen, zu hören. Das Video, im Stil einer Fernsehkochsendung gehalten, lehrt die BetrachterInnen weniger die hohe Kunst des Kochens, es wirft Themen wie Feminismus, Klassen und (Dritte-)Welt-Politik auf. Kochen kann dabei auch als Metapher für künstlerische Produktion verstanden werden. (Sabine Breitwieser)
GF0001997.00.0-1999
select share
legalporn4k.com