© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, Foto: Werner Kaligofsky

Andrea Fraser

Kunstvermittlung, 1995

Installation 13 Texte, 9 Texte à 28,9 x 21,1 cm und 4 Texte à 42,2 x 28,9 cm), schwarzer Siebdruck oder Abreibebuchstaben auf Wand, in Verbindung mit anderen Exponaten aus der Sammlung Gesamtdimensionen der Installation variabel Version in deutscher und englischer Sprache
13 Zitate aus Interviews, welche die Künstlerin 1994 mit Mitgliedern des Vorstandes, des Präsidiums, des Beirats und MitarbeiterInnnen der Generali Foundation sowie den Mitgliedern des Betriebsrates der Generali geführt hat. Im April 1994 wurde ich beauftragt, ein Projekt [...] mit der EA-Generali Foundation, einem von Gesellschaften der EA-Generali Versicherungsgruppe gegründeten Kunstverein, durchzuführen. Meiner ”Broschüre für Unternehmen” zufolge wurde das Projekt als Dienstleistung in zwei Phasen [...] , einer ”interpretativen” und einer als ”interventionistisch” definierten, [...] konzipiert. Die interpretative Phase meines Projektes wird mit diesem Bericht abgeschlossen. [...] Die künstlerische Leitung der EA-Generali Foundation war der Ansicht, dass meine Dienstleistungen von Nutzen sein könnten, den Spannungen zu begegnen, die im Zusammenhang mit den Aktivitäten der Foundation entstanden waren. [...] Bei ihrer Gründung 1988 [...] wurde die Foundation auf zwei zusammenhängende Ziele hin ausgerichtet: eine Verschiebung der Attribute im Image des Unternehmens zu bewirken, und [...] die ”Mitarbeiter mit zeitgenössischer Kunst zu konfrontieren”. Aber als die von der Foundation erworbenen Kunstwerke im Gebäude der Generaldirektion eingebracht wurden, reagierten Belegschaft und auch Unternehmensleitung mit offener Gegnerschaft. Das Ziel der ersten Phase des Projektes war es, durch eine Recherche Verständnis zu erlangen, welche Voraussetzungen und Ziele für die Gründung der Foundation ausschlaggebend waren, welche Beziehungen sich innerhalb der organisatorischen Hierarchie in Zusammenhang mit der Sammlung manifestierten, und welche Auswirkung die Sammlung auf das öffentliche Bild des Unternehmens hatte. Zu diesem Zweck habe ich Interviews mit verschiedenen Mitgliedern des Präsidiums, Vorstandes, Beirates und Mitarbeitern der Foundation sowie mit Mitgliedern des Betriebsrates der EA-Generali Unternehmensgruppe geführt. Zusätzliches Material kam sowohl aus den Abteilungen [...] der EA-Generali, als auch aus dem Archiv der Foundation. Dieser Bericht beinhaltet die Interpretation, die ich als Ergebnis meiner Untersuchung ausgearbeitet habe. Er besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil beschäftigt sich mit den Motiven der EA-Generali, sich mit zeitgenössischer Kunst zu befassen [...], und inwieweit Organisationsstruktur und Programme der EA-Generali Foundation darauf abgestimmt sind, diese Ziele zu erreichen. Der zweite Teil des Berichtes beschäftigt sich mit dem Interesse des Unternehmens, die von der Foundation aufgebaute Sammlung in der Generaldirektion zu präsentieren, und damit, ob zeitgenössische Kunst eine Komponente der Unternehmenskultur darstellt oder künftig darstellen soll. [...] (Andrea Fraser)
GF0000239.00.0-1995
select share