© Sammlung Generali Foundation - Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg © VBK

Marcel Broodthaers

Lettres Ouvertes, 1968-1970

13 offene Briefe in ihrer Gesamtheit 1. GF0031007.00.0-2008 «A mes amis, Calme et Silence» (An meine Freunde, Ruhe und Stille), Brüssel, Palais des Beaux-Arts, 7. Juni 1968 2. GF0031008.00.0-2008 «Une cube, une sphère» (Ein Wüfel, eine Sphäre), Kassel, 27. Juni 1968 3. GF0031009.00.0-2008 «Mon cher Beuys'», (Mein lieber Beuys), Brüssel, 14. Juli 1968 4. GF0031010.00.0-2008 «J'ai d'abord mis en scène...» (Ich habe zuerst inszeniert), Lignano, 27. August 1968 5. GF0031011.00.0-2008 «Cabinet des Ministres de la Culture. Ouverture» (Ministerkabinett für Kultur, Eröffnung), Ostende, 7. September 1968 6. GF0031012.00.0-2008 «Département des Aigles. Museum. Un directeur rectangle.» (Abteilung für Adler. Museum. Ein rechteckiger Direktor), Düsseldorf, 19. September 1968 7. GF0031013.00.0-2008 «J'ai trop à vous dire, chers amis,...» (Ich habe euch sehr viel zu sagen, liebe Freunde ) Anvers, 11. Oktober 1968 8. GF0031014.00.0-2008 «Duchamp-Mexico, octobre 68. Multiplié inimitable illimité MB» (Duchamp-Mexiko, Oktober ’68. Vielfach unnachahmlich unlimitiert MB), Bücherei St. Germain des Prés, Paris, 29. Oktober 1968 9. GF0031015.00.0-2008 «Chers Amis, Mes caisses sont vides.» (Liebe Freunde, meine Kassen sind leer) Paris, 29. November 1968 10. GF0031016.00.0-2008 «Chers amis, de Bruxelles à Anvers» (Liebe Freunde aus Brüssel nach Anvers), Antwerpen, 10. Mai 1969 11. GF0031017.00.0-2008 «Museum voor Moderne Kunsten. Département des Aigles. Mon cher Immendorf» (Museum für Moderne Kunst, Abteilung für Adler, Mein lieber Immendorf) Antwerpen, 29. September 1969 12. GF0031018.00.0-2008 «Museum voor Moderne Kunsten. Département des Aigles. Remettre à Immendorf, la caisse» (Museum für Moderne Kunst Abteilung für Adler, Aushändigen der Kasse an Immendorf), Antwerpen, September 1969 13. GF0031019.00.0-2008 «Musée d'Art Moderne. Section littéraire. Département des Aigles. Mon cher Claura» (Museum für Moderne Kunst, Abteilung für Adler, Mein lieber Claura), Brüssel, 1. Januar 1970
Alle offenen Briefe im Format Quarto, außer Nr. 8 im Format Oktavo; alle „Offenen Briefe“ sind mit einer mimeografischen Maschine vervielfältigt, außer die Nrn 8 und 13 im Offset. Enthalten in einer Faltmappe, welche das signierte Manuskript von dem allerersten offenen Brief und seiner abgetippten Version enthält, mit dem Satz 'J'aimerais contrôler le sens de la culture.' (Ich würde liebend gerne die Richtung der Kultur kontrollieren.), kommentiert von Marcel Broodthaers: « à la place de I.F. (mon éditeur provisoire.) M.B. 14 juillet 1968.“ [Anstelle von lF /mein vorläufiger Herausgeber) M.B. 14. Juli 1968] (– Diese Anmerkung scheint anzudeuten, dass der allgegenwärtige Sammler/Mentor/Impresario Isi Fiszman der tatsächliche Herausgeber der “Offenen Briefe” war. Außergewöhnlich komplette Gesamtheit der „Offenen Briefe“ von Marcel Broodthaers, veröffentlicht in einer kleinen Auflage und an Mitglieder der Kunstwelt versendet, meistens den sozialen Kontext der Kunst zu seiner jeweiligen Zeit kommentierend. Die ironische und zweideutige Verwendung eines vertraulichen Tons in diesen Pamphleten einer Ein-Mann-Bewegung, die Verwendung eines solch altmodischen Instrumentes eines Offenen Briefes in einer auf neue Medien versessenen Welt, sind typisch für Broodthaers’ kritische Interventionen in der oftmals selbstgenügsamen Kunstszene.
WG0031006.00.0-2008
select share