Thomas Stimm

Biografie

Thomas Stimm wurde 1948 in Wien, Österreich geboren. Er studierte von 1969 bis 1974 an der Akademie der bildenden Künste, Wien bei Max Weiler. Von 1974 bis 1976 war er Assistent von Max Weiler. Seit 1995 hat er eine Gastprofessur an Hochschule für Künste, Bremen und seit 2002 eine Gastprofessur an der Städelschule in Frankfurt am Main. inne. Thomas Stimm lebt und arbeitet in Wien und Köln.

Erweiterte Biografie

Thomas Stimm entwickelte in den 1980er Jahren gegenüber einer damals vorherrschenden, stark reduzierten Formensprache eine künstlerische Gegenposition. Eines seiner bevorzugten Materialien ist Ton, aus dem er Kugelketten, Figuren in alltäglichen Situationen und einzelne Blumenobjekte oder ganze Naturstücke, oft in monumentaler Größe formt. Die Veränderung der Größenrelation von Mensch und Natur ist ein zentrales Thema seiner künstlerischen Arbeit. Zu seinen bunten keramischen Großplastiken sind in den Jahren Varianten aus Aluminium und Leinwandbilder hinzugekommen. Seit dem 1990er Jahren entsteht ein eigener Werkblock, der sich dem Thema "Terra" widmet. Unter "Terra" versteht Stimm eine "Heimat im All" für Terranier aller Kontinente. Mittlerweile gibt es einen Shop für Terranian Lifestyle (www.terranian.com), der ein ganzes Sortiment zu Terranian Wear (Kleidung), Comfort (Wohn- Einrichtungsgegenstände), Culture (Kultur) und Food (Essen) als alternativen Lifestyle anbietet. Die auffallende Buntheit, die sich durch alle Bereiche dieses künstlerische Schaffen zieht, vermittelt schlicht Lebensfreude. Sie findet ihre Verkörperung in unterschiedlichen Formen und soll durch diese postiv auf unsere alltägliche Lebensumgebung einwirken.