Peter Friedl

Biografie

Peter Friedl wurde 1960 in Oberneukirchen, Österreich, geboren. Friedl bedient sich in seiner konzeptuellen Arbeitsweise verschiedenster medialer und stilistischer Formate, er interessiert sich für politische, ästhetische und kulturelle Machtsysteme. Wichtige Einzelausstellungen des Künstlers fanden u. a. im Künstlerhaus Bethanien, Berlin (1996), in der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum Graz (1999), im Frankfurter Kunstverein und Witte de With, Rotterdam (2004), im MACBA Barcelona (2006), bei Extra City Kunsthal, Antwerpen (2008), und im Salzburger Kunstverein (2012) statt. Darüber hinaus nahm Friedl an der documenta X (1997), der 48. Biennale von Venedig (1999), der Documenta 12 (2007) und der Taipeh Biennale (2012) teil. 2010 erschienen seine Schriften Die heimliche Moderne. Ausgewählte Texte und Interviews 1981–2009 bei Sternberg Press. Er lebt und arbeitet in Berlin bzw. "in situ".