Heinz Frank

Biografie

Nach einer Ausbildung zum Elektrotechniker studierte Ernst Frank von 1965 bis 1969 Architektur bei Ernst Anton Plischke an der Akademie der bildenden Künste Wien. Frühe Bezüge fand er zu Künstlern, die in den 1960er und 70er Jahren in Österreich im Grenzbereich von Kunst und Architektur arbeiteten. 1986 wurde Frank mit dem Preis der Stadt Wien für Bildhauerei ausgezeichnet. Seine Werke befinden sich u.a. im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, im Museum für angewandte Kunst Wien, in der Österreichischen Galerie Belvedere, im Museum der Moderne - Rupertinum Salzburg und der Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg. Er nahm seit den 1960er Jahren an zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen teil: darunter im Bureau des Réalités, Brüssel; Landesmuseum Joanneum, Graz; Künstlerhaus Klagenfurt; Museum für angewandte Kunst, Wien und Museum der Moderne - Rupertinum Salzburg. 2019 widmete ihm die Kunsthalle Wien eine umfassende Einzelausstellung zum 80. Geburtstag. Er verstarb 2020 in Wien.

Erweiterte Biografie

Heinz Frank war ein facettenreicher Künstler, Bildhauer und Objektkünstler, Möbeldesigner und Zeichner und ein Poet eigenwilliger Sprachakrobatik. Sprache hat bei Frank Werkcharakter. Er hatte eine Leidenschaft für Sprachspiele, Neologismen und Aphorismen, verschob materielle und Inhaltliche Ebenen, getreu seinem Motto: "Gefühltes denken und Gedachtes fühlen". In der Verschränkung von Sprache und meist sehr einfachen Materialien, schuf er Werke, die er unprätentiös als „Sachen“ bezeichnete, „alles Selbstporträts“, wie er sagte. Zum Kunstbetrieb hielt er Distanz und blieb eine Lokalgröße im besten Sinne eines „Wiener Originals“. Mit seinem gewitzten Ausdruck zwischen leichter Ironie und existentiellem Ernst konnte hintergründig verblüffen. Die Sammlung Generali Foundation besitzt zwei „Sachen“ von Ernst Frank: „Sitz doch Seele“ und „Der Hände Licht nach Innen spricht.“ Beide sind typische Beispiele für seine künstlerische Haltung, die keine Grenze von Kunst und Leben, Denken und Tun kannte.

legalporn4k.com