Lili Dujourie

Biografie

Lili Dujourie wurde 1941 in Roeselare, Belgien, geboren. Ihre seit den frühen 1970er Jahren auf Video festgehaltenen Performances zählen zu den Schlüsselwerken feministischer Postavantgarde. Seit Mitte der 1980er Jahre arbeitet Dujourie auch im Medium Skulptur. Neben wichtigen Einzelausstellungen der Künstlerin, u. a. im de Appel Amsterdam (1988), im Bonner Kunstverein (1990), im Münchner Kunstverein (1998) und im BOZAR in Brüssel (2005) sind ihre Teilnahmen an der Documenta 12 (2007), der 7. Gwangju Biennale (2008) sowie der 9. Sharjah Biennale (2009) zu nennen. 1989 bis 1990 war sie Stipendiatin des DAAD in Berlin. Dujourie lebt und arbeitet in Gent.