Foto Kinetik

Bewegung, Körper & Licht in den Sammlungen

Eröffnung der Ausstellung: 28. April 2017, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 29. April 2017 – 24. September 2017
Ausstellungsort: Museum der Moderne Salzburg, Mönchsberg

 

Die in Partnerschaft mit der Generali Foundation organisierte Sammlungsausstellung geht der Verbindung von Bewegung, Körper und Licht in der Kunst nach. Kinetische Objekte, Performances und Filmarbeiten werden im Zusammenspiel mit Fotogrammen und Fotografien, Lithografien und Zeichnungen präsentiert. Die ausgewählten Werke aus den Beständen des Museum der Moderne Salzburg decken den Zeitraum vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart ab; darunter sind auch jüngste Ankäufe.

 

Mit der Erfindung von Foto- und Filmkamera eröffneten sich neue Möglichkeiten der künstlerischen Aufzeichnung und Reflexion von Bewegung. Technische Neuerungen erweiterten die Ausdrucksmöglichkeiten der Künstler_innen maßgeblich, die sich allerdings bis heute auch mittels klassischer Techniken wie der Zeichnung dem Thema widmen. Die Begriffe „Foto" und „Kinetik" stammen aus dem Griechischen und bedeuten Licht und Bewegung. Besonders in den 1950er-Jahren spielen diese beiden Komponenten eine wichtige Rolle in der Entwicklung einer kinetischen Kunst, die Bilder, Objekte oder den menschlichen Körper in Bewegung versetzt. Bewegung als künstlerisches Medium ist präsent in Techniken wie der Doppel- und Langzeitbelichtung in der Fotografie, als Grundkategorie des bewegten Bildes im Film, durch Experimente mit optischen Täuschungen und Licht, durch den Einsatz des menschlichen Körpers wie im Tanz sowie durch Positionsveränderungen der Betrachter_innen im Raum.

 

In Gedenken an den kürzlich verstorbenen Künstler Gustav Metzger (1926–2017) ist seiner Arbeit ein eigener Raum gewidmet. 1959 verfasste Metzger sein Konzept einer Auto-Destructive Art, in der sich Werke durch biologische, chemische oder technologische Systeme selbst zerstören sollten. Erst mit dem Ende des Verfallsprozesses ist auch das Kunstwerk abgeschlossen. Aufbauend auf dem ebenfalls von ihm entwickelten Konzept der Auto-Creative Art, einer sich selbst erschaffenden Kunst, entstand eine Reihe kinetischer Objekte, darunter das Werk Drop on Hot Plate.

 

Werke von Marc Adrian, Francis Bruguière, Ernst Caramelle, Max Ernst, Simone Forti, Jaromír Funke, Andrea Geyer, Lotte Jacobi, Werner Kaligofsky, Barbara Kasten, Erika Giovanna Klien, Brigitte Kowanz, Ulrike Lienbacher, Heinz Loew, Marko Lulić, Luiza Margan, Dorit Margreiter, Gustav Metzger, László Moholy-Nagy, Eadweard Muybridge, Mathias Poledna / Karthik Pandian, Ferry Radax, Man Ray, Christian Schad, Alfons Schilling, Otto Steinert, Curt Stenvert, Helene von Taussig, Ian Wallace

 

Kuratorin: Antonia Lotz, Kuratorin Sammlung Generali Foundation

Foto Kinetik. Bewegung, Körper & Licht in den Sammlungen, Ausstellungsansicht, Museum der Moderne Salzburg, 2017, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Foto Kinetik. Bewegung, Körper & Licht in den Sammlungen, Ausstellungsansicht, Museum der Moderne Salzburg, 2017, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Vordergrund: Simone Forti, Huddle, 1976, Integral-Hologramm (Multiplex), Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg - Hintergrund von links nach rechts: Simone Forti, Huddle, 1961/2014, Video (Farbe, Ton), Furtwänglerpark, Salzburg, AT, 19. Juli 2014, © Museum der Moderne Salzburg; Simone Forti, Illuminations “Arrow” Drawings, 1972, 2 Zeichnungen, Grafit auf Papier, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg; Simone Forti, Illuminations “Circle” Drawing, 1972, Tinte auf Papier, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg; Simone Forti, Illuminations Drawings “In Action”, 1972, 2 Zeichnungen, Tinte auf Papier, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg; Simone Forti, “Red” Illuminations Drawings, 1972, 3 Zeichnungen, Gemüsedruck, Tinte auf Pergamentpapier, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg - Alle: © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Mathias Poledna / Karthik Pandian, 1991, 2010/2017, 24 Kleinbilddias, 35mm (Farbe), 2 frei stehende Wände, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Foto Kinetik. Bewegung, Körper & Licht in den Sammlungen, Ausstellungsansicht, Museum der Moderne Salzburg, 2017, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Foto Kinetik. Bewegung, Körper & Licht in den Sammlungen, Ausstellungsansicht, Museum der Moderne Salzburg, 2017, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar