Shopping Cart
0 Products in your cart:
(EUR 0,00 )
proceed
The Shop

The Generali Foundation has brought out a considerable number of publications, including several sizable standard works. The emphasis lies not so much on documenting the Foundation's own activities as on the production of significant, high-quality books on contemporary art, intended chiefly for a specialist audience.
 

Our publications, along with posters and postcards showing works from the collection, can be purchased at Generali Foundation. You will also find detailed information on all our publications there.

Contact
Brigitte Fortner
Shopmanager Museum der Moderne Salzburg
Phone +43 662 84 22 20-401
shop@remove-this.mdmsalzburg.at

Martha Rosler. Positionen in der Lebenswelt

"Martha Rosler. Positionen in der Lebenswelt"
Sabine Breitwieser (ed.) for the Generali Foundation, Vienna 1999.

Catalogue Raisonné, preface by Dietrich Karner, interview with Martha Rosler by Benjamin H.D. Buchloh, texts by Alexander Alberro, Sabine Breitwieser, Silvia Eiblmayr, Annette Michelson, Martha Rosler and Catherine de Zegher.

Germ., 400 pages, 125 color and 126 black-and-white illustrations, softcover
Article n. 3-901107-23-1
EUR 42,20
Add to cart
  • Description

    •  Seit Ende der 1960er Jahre nimmt Martha Rosler in beißend-kritischen, aber auch humorvollen Arbeiten zu aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen Stellung und verfolgt dabei Fragen der zeitgenössischen Kunst. Nahrung als sozialer und wirtschaftspolitischer Faktor, die Positionierung der Frau in der Gesellschaft, die Rolle der Massenmedien, insbesondere im Krieg, sowie urbanistische Fragen zählen zu den wichtigsten. Viele Werke haben persönlichen, anekdotischen Charakter, wobei offenbleibt, ob der Hintergrund autobiografisch oder fiktiv ist. Martha Rosler hat in den Bereichen Fotografie, Performance, Video und Installation, aber auch als Autorin kritischer und theoretischer Aufsätze einflussreiche Werke geschaffen. In den 1990er Jahren hat ihr vielfältiges Werk speziell für die jüngere Generation wieder große Bedeutung erlangt.