unExhibit

Begleitprogramm

4. Februar 2011, 19 Uhr 

Künstlergespräch / Diskussion
Willem Oorebeek (Künstler) und Sabine Folie (Direktorin, Kuratorin)


18. Februar 2011, 19 Uhr
Kuratorinnenführung
Sabine Folie (Kuratorin, Direktorin) und Ilse Lafer (Kuratorin)


18. März 2011, 19 Uhr

Eine Vorführung / Ein Gespräch
von Heinrich Dunst (Künstler, Wien) mit Willem Oorebeek (Künstler, Brüssel), anschließend Katalogpräsentation "unExhibit"


7. April, 2011, 19 Uhr
Die Ausstellung und das Display

Vortrag von Martin Beck (Künstler, Wien / New York), anschließend Gespräch mit Felix Vogel (Kurator, Berlin)


15–16. April, 2011
Display (yourself) – Präsentationsformen und Performanzen
Symposium
an Exhibit von 1957, "ohne Objekte und ohne Ideen", bildet den modellhaften Ausgangspunkt für Diskussionen heutiger künstlerischer und kuratorischer Praxis, der Rolle der BetrachterInnen und für Kollaborationen rund um das Thema Display. Moderiert von Christian Höller (Kunstkritiker, Wien)


15. April, 2011, 18–21 Uhr
Eva-Maria Stadler (freie Kuratorin, München / Wien)
Christian Teckert (Architekt und Kurator, Wien)
Doreen Mende (Kuratorin und Kunsttheoretikerin, Berlin)


16. April, 2011, 15–18 Uhr

Sabeth Buchmann (Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin, Wien / Berlin)
Mathias Poledna (Künstler, Los Angeles / Wien)
Johannes Porsch (Künstler und Kurator, Wien)


6.–7. Mai, 2011
Read my lips. Schleier, Gloss und andere Medien
Symposium
Wie wichtig ist das Geheimnis für die Wahrheit? Manche Medien werden im Gebrauch unsichtbar: Im Kino betrachtet man zum Beispiel nicht die Leinwand, sondern den Film. „Transparenz" und „Opazität" sind derzeit viel diskutierte Begriffe, die dieses mediale Spannungsfeld zu kartografieren versuchen.
Moderiert von Vitus Weh (Kulturwissenschaftler, Wien)
 

6. Mai, 2011, 18–21 Uhr
Emmanuel Alloa (Philosoph, Basel)
Gernot Hertl (HERTL.ARCHITEKTEN, Steyr)
Georg Schöllhammer (Kunstkritiker und Kurator, Wien)
 

7. Mai, 2011, 15–18 Uhr
Sybille Krämer (Philosophin, Berlin)
Beatrice von Bismarck (Kunsthistorikerin, Leipzig)


19. Mai, 2011, 19 Uhr

unExhibit
Vortrag von Moritz Küng (Kurator, Barcelona), anschließend Gespräch mit Heimo Zobernig (Künstler, Wien) zum Thema „Exhibit"


9. Juni 2011, 19 Uhr

Kuratorinnenführung
Mit Ilse Lafer (Kuratorin)


16. Juni, 2011, 19 Uhr
Was bisher geschah

Lesung von Eva Meyer (Schriftstellerin und Filmemacherin, Berlin), anschließend Gespräch mit Eva Meyer, Maria Eichhorn (Künstlerin, Berlin), Willem Oorebeek (Künstler, Brüssel) und Johannes Porsch (Künstler und Kurator, Wien)


30. Juni, 2011, 19 Uhr
THE PURLOINED LETTER

Performance, produziert von Johannes Porsch und Tanja Widmann, gemeinsam mit dem „Department of Reading" (Sönke Hallmann und Inga Zimprich), dem Forschungsprojekt „Troubling Research. Performing Knowledge in the Arts" und StudentInnen des Instituts für Kunst und Kommunikative Praxis an der Universität für angewandte Kunst Wien (unterstützt vom WWTF)


Titel und Abstracts der Vorträge werden 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per E-Mail und auf unserer Webseite bekannt gegeben.